Wiederaufnahme Trainingsbetrieb

06.06.2021

Wir freuen uns sehr, dass wir am 04.06.2021 von der Gemeinde Lastrup die Freigabe zur Wiedernutzung der Schwimmhalle der Gemeinde Lastrup erhalten zu haben - und zwar mit einer Gruppengröße von 12 Schwimmer*innen bei Einhaltung der bekannten Hygieneregeln. Bereits im letzten Jahr konnten wir uns mit diesem Rahmenbedingungen "anfreunden". Endlich können wir nun wieder mit einem fast normalem Schwimmtraining in die Saison 2021/2022 starten und hoffen in diesem Zusammenhang auf einer gute Trainingsbeteiligung!

An dieser Stelle ein Riesen-Dankeschön an alle Trainer und Schwimmer, die uns in den vergangenen Monaten die Treue gehalten haben. Ein ebenso großes Dankeschön gilt der Gemeide Lastrup und allen voran unserem Bürgermeister Michael Kramer für die Unterstützung in den vergangenen Wochen!

Bitte lest Euch das überarbeitete Hygienekonzept [163 KB] (siehe auch unten) durch.

Weiterhin wichtig: Bitte haltet Abstand!
- beim Einlass in die Halle
- nach dem Training beim Ausgang
- während der Trainingsunterbrechungen/ Schwimmpausen im Wasser
- beim Umziehen in der Halle.

Leider stehen uns auch weiterhin keine Duschen im Innenbereich zur Verfügung!

Für die Trainer:
Bitte bei jedem Training die Anwesenheitslisten ausfüllen und unterschreiben lassen und mindestens 4 Wochen aufbewahren.
Download: Anwesenheitsliste [152 KB] .

Hygienekonzept vom 10.08.2020

  • Gruppengröße von max. 12 Schwimmer*Innen plus 3 Trainer*Innen
  • Dokumentation der jeweils anweisenden Schwimmer*innen und Trainer*innen über Anwesenheitslisten (vgl. überarbeitete Anlage; neu: Abfrage der Adresse, Aufbewahrungsdauer mind. 3 Wochen)
  • Unsere Schwimmer*Innen erscheinen in Schwimmkleidung plus Trainingsanzügen. Die Nutzung der Sammel- noch Einzelumkleiden erfolgt ausschließlich gem. der durch den Betreiber vorgegebenen Hygienebesteimmungen. Vor dem Training wird sich in der Schwimmhalle unter Nutzung der dort befindlichen Stühle umgezogen. Diese werden von den Trainern in der Schwimmhalle mit einem Abstand von mind. 2 m verteilt, so dass während des Kleidungswechsels ausreichend Abstand gewahrt werden kann. Die Stühle markieren somit den Platz und werden zwischen dem Wechsel von Trainingsgruppen desinfiziert. Das Desinfektionsmittel (Oberflächendesinfektion) stellt der Schwimmverein.
  • Vor dem Training werden ggf. die Duschen im Außenbereich des Naturerlebnisbades genutzt. Nach dem Training wird zu Hause geduscht. Die Duschen in der Schwimmhalle werden somit bis zur Freigabe durch den Betreiber nicht genutzt.
  • Der Zugang zur Schwimmhalle erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregeln durch den Haupteingang der Schwimmhalle. Auf dem Gelände gelten die vorgegebenen Wege gem. Hygienerichtlinien des Naturerlebnisbades. Zudem werden wir eine ca. 15 minütige Übergangszeit zwischen den Trainingsgruppen einbauen, um hier einen weiteren zeitlichen Puffer zur Vermeidung des Kontakts von Schwimmer*Innen unterschiedlicher Schwimmgruppen im Rahmen des Trainingsbetriebes zu erhalten.
  • Unsere Trainer werden angehalten, die Griffflächen in der Schwimmhalle nach dem Training der jeweiligen Gruppe zu desinfizieren.
  • Es gelten die allgemeinen Abstandsregeln (2 Meter Abstand).
  • Im Hallenbad werden wir zu Sicherstellung der Abstandsregeln Trainingsleinen einziehen.
  • Pro Bahn schwimmen max. 4 Schwimmer*Innen im sogenannten und im Schwimmbetrieb üblichen "Kreisverkehr". Der Begegnungsverkehr innerhalb einer Bahn ist somit wieder gestattet. Bei Trainingsunterbrechungen reichen sich die Schwimmer*Innen auf jeder Bahn mit einem Abstand von mind. 2 Metern auf, so dass dann die allgemeinen Abstandsregeln wieder eingehalten werden. Ein Wechsel der Bahn während des laufendes Trainingsbetriebes ist nicht gestattet.
  • Alle Teilnehmer*innen müssen bei Betreten der Trainingsstätte absolut symptomfrei sein, was vom zuständigen Trainer / von der zuständigen Trainerin notiert wird.